historische Galerie
       19. Jh.
       18. Jh.
       17. Jh.
       16. Jh.
       15. Jh.
       14. Jh.
       13. Jh.
       12. Jh.
       11. Jh.
       10. Jh.
       9. Jh.
       5. Jh.
Hochzeiten
Eure Auftritte
Unsere Rückblicke
Womens Tapestry Of History
Bilder: (Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern)

SUZANNA


Die Genueser Wollwebersfrau Suzanna Fontanarossa, Tochter von Jacobo Fontanarossa, hatte vier Söhne: Bartolomeo, Giacomo, Giovanni und den um 1450 geborenen - später als Kolumbus berühmten Seefahrer - Christoferus.
Die biblischen Namenswurzeln ihrer Familie lassen auf jüdische-sephardische Traditionen schließen.

Im späten 15. und frühen 16. Jahrhundert hat sich in der Mode der Rock vom Mieder getrennt, das heißt, der weite Rock wird an ein enges Miederoberteil angesetzt.

Unser Renaissancegewand Suzanna hat einen weiten, in Falten gelegten Rock, der am Saum mit einem breiten Zierstreifen geschmückt ist.
Das enge miederartige Oberteil wird vorne geschnürt und hat angesetzte kurze Ärmel.
Der lange Ärmel unseres Musterkleides ist separat genäht und wird angenestelt.

Der großzügige Halsausschnitt und die angenestelten Ärmel erfordern ein langärmeliges Unterkleid aus Leinen.

Als Material für dieses Gewand eignen sich leichte bis mittelschwere Wollstoffe oder Bauernleinen.




Die abgebildete Haube besteht aus zwei drapierten Leinentüchern, die mit Nadeln festgesteckt werden.



Für das Modell SUZANNA nehme ich keine Aufträge mehr an
Restbestände ähnlicher Art sind im Shop bzw. im Atelier,
käuflich zu erwerben.

bürgerliches Renaissancekleid um 1495